Muskelaufbaupräparate

Geschrieben von: Melanie

Wer trainiert und einen Muskelaufbau als Ziel hat, der wird über Kurz oder Kang nicht um Muskelaufbaupräparate herum kommen. Oftmals beinhalten Muskelaufbaupräparate Eiweiße in unterschiedlicher Zusammensetzung, um dem Körper das zu geben, was er benötigt. Häufig werden Muskelaufbaupräparate als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt, da der Bedarf an Eiweiß und Kohlenhydrate nur mittels Ernährung nicht mehr gedeckt werden könnte. Mit Hilfe der Muskelaufbaupräparate zeigen sich folgende Vorteile

  • Die Kraft nimmt zu
  • Der Muskel wird aufgebaut
  • Die körperliche Leistung wird angehoben

Vor allem Bodybuilder und Leistungssportler nehmen diese Präparate zu sich. Hier muss allerdings eine klare Grenze zu illegalen Mitteln gezogen werden, denn Muskelaufbaupräparate stellen lediglich eine Ergänzung zur Nahrung dar, beinhalten allerdings keine illegalen Substanzen. Mit Hilfe dieser Präparate kann der Muskelaufbau unterstützt werden, wodurch Muskeln rascher anwachsen als sonst.

Jedes Präparat enthält unterschiedliche Inhaltsstoffe und Zusammensetzungen. So gibt es Muskelaufbaupräparate, die lediglich Eiweiße beinhalten, andere wiederum haben Kohlenhydrate im Fokus.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Beim Kauf von diesen Präparaten sollte allerdings immer auf die Qualität geachtet werden. Vor allem sehr günstige Produkte zeichnen sich oftmals durch geringe Qualität auf. Diese macht sich dann vor allem beim Muskelaufbau bemerkbar, denn die gewünschten Erfolge werden auf Dauer ausbleiben. Ebenso ist darauf zu achten, dass die Muskelaufbaupräparate keine illegalen Substanzen erhalten, denn auch solche Produkte gibt es immer wieder im Internet zu finden. Die Inhaltsstoffe sollten vor dem Kauf ebenfalls unter die Lupe genommen werden. Diese sollte genau aufgelistet und übersichtlich gestaltet sein. Es gibt immer wieder schwarze Schafe unter den Muskelaufbaupräparaten, die lediglich billige Fleischabfälle beinhalten. Bei den Inhaltsstoffen ist nicht immer alles angeführt, was auch wirklich enthalten ist. Vor allem bei Anabolika ist dies immer wieder der Fall. Dabei handelt es sich um Dopingmittel, die den Muskelaufbau zwar relativ rasch vorantreiben, aber auch die Gesundheit beeinträchtigen und gefährden können. Wer gesund den Muskelaufbau durchführen möchte, sollte auf Mittel dieser Art auf jeden Fall verzichten.

In deutschen Apotheken und auch in speziellen Geschäften für Sportnahrung müssen sich im Grunde genommen keine Sorgen gemacht werden, dass Muskelaufbaupräparate mit beispielsweise Anabolika versehen wurden. Diese Anbieter unterliegen strengen Kontrollen. Allerdings sind Einkäufe dieser Produkte im Internet nicht immer ganz ungefährlich. Allerdings kann auch hier auf Nummer sicher gegangen werden. Einfach den Hersteller und das Produkt googeln, denn meist finden sich zahlreiche Erfahrungsberichte von anderen Personen im Netz, an denen man sich vor dem Kauf doch ein wenig orientieren kann.

Wer von Natur aus – also genetisch bedingt – eher Probleme mit dem Muskelaufbau hat, der wird über Kurz oder Lang zu Muskelaufbaupräparaten greifen müssen, um die Muskelmasse vorantreiben zu können.

Whey Proteine

Vor allem für den Aufbau und das Definieren der Muskelmasse stellt das Whey Protein eine gute Möglichkeit dar. In qualitativen Produkten findet sich in diesem Muskelaufbaupräparat hochwertiges Eiweiß, welches den Muskelaufbau zielführend unterstützen kann. Das Whey Protein zeichnet sich nicht nur durch seine Hochwertigkeit aus, sondern unterstützt den Körper zudem in der Regenerationsphase, in welcher der eigentliche Muskelaufbau stattfindet.

Eiweiß-Präparate

Eiweiß nimmt beim Muskelaufbau eine zentrale Rolle ein. Wenn dieser Baustein nicht vorhanden ist, kann auch der Muskel in der Regenerationsphase nicht aufgebaut werden. Damit der Organismus beim Muskelaufbau unterstützt wird, sollten täglich 1,8 bis 2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zugeführt werden. Dies wird allerdings mittels Nahrungsmittel nicht immer möglich sein. Da beim Muskelaufbau mindestens sechs bis acht Mahlzeiten eingenommen werden sollten, können Eiweiß-Präparate eine gute Möglichkeit darstellen, um diese zu ersetzen. So werden dem Körper zwar die benötigten Proteine und Energien geliefert, dennoch entstehen durch die übermäßige Zufuhr von Nahrungsmittel keine Belastungen. Vor allem nach dem Training sind Eiweiß-Präparate bei Kraftsportlern sehr beliebt. So können mit Shakes und Riegeln die Reserven des Proteins wieder aufgefüllt werden.

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Präparate, die unterschiedliche Zusammensetzungen aufweisen. Da mit diesen Muskelaufbaupräparaten immer ausreichend Proteine zur Verfügung stehen, muss der Körper nicht auf eiserne Reserven zurückgreifen, wodurch es zum Abbau der Muskelmasse kommen würde.

  • Whey Protein – zeichnet sich durch seine Hochwertigkeit aus, wie bereits angeführt wurde
  • Soja Protein – stärkt das Immunsystem
  • Ei-Protein – kann vor allem angewendet werden, wenn eine Laktoseintoleranz vorliegt
  • Milch Protein – weist eine besonders hohe biologische Wertigkeit auf. Deswegen wird diese Form des Eiweißes vom Körper sehr gut aufgenommen, umgebaut und auch vertragen

Weightgainer

Auch die Weightgainer können in gewisser Art und Weise zu den Muskelaufbaupräparaten gezählt werden. Zuerst wird mit diesen Präparaten Masse aufgebaut, welche dann mittels Training in Muskelmasse umgebaut werden kann. Allerdings wird bei diesem Präparat ein intensives Training vorausgesetzt, da sich sonst keine Muskelmasse bilden kann. In den Weightgainern sind

  • 20 Prozent Eiweiß und
  • 60 Prozent hochwertige Kohlenhydrate

enthalten. In den meisten Fällen sind diesen Muskelaufbaupräparaten auch noch Vitamine, wichtige Mineralstoffe und andere Stoffe zugesetzt. So kann der Organismus und der Stoffwechsel ausreichend unterstützt werden.

Diese Produkte sind vor allem für jene geeignet, die sich beim Zunehmen und beim Aufbau von Muskeln schwer tun.

Proteindrinks

Am ehesten können diese Muskelaufbaupräparate mit Eiweiß-Präparaten verglichen werden. Dennoch sind sie nicht dasselbe. Der Vorteil bei diesen Drinks besteht darin, dass sie nicht nur von Bodybuildern sondern auch von anderen Sportlern getrunken werden können. Durch den Protein-Shake wird der Körper mit hochwertigen Proteinen versorgt, wodurch sich Muskeln schneller aufbauen können. Wenn Sportler in einer harten Trainingsphase stecken und vermehrt Proteine brauchen, wird oftmals auf diese Protein-Shakes zurückgegriffen.

Produkte für den Masseaufbau

Diese Präparate sind am ehesten mit den Weightgainern zu vergleichen. Da diese Muskelaufbaupräparate hochwertige Kohlenhydrate beinhalten, wird der Aufbau der Muskelmasse perfekt unterstützt. Mit der Einnahme dieser Präparate wird zudem die Insulinausschüttung gefördert und der Transport der Nährstoffe angekurbelt. Da die Energiespeicher rascher wieder aufgefüllt werden, kann das Training härter und intensiver durchgeführt werden. Daher können mit Hilfe dieser Präparate mehr Muskeln beim Training aufgebaut werden, als ohne sie. Allerdings sollten diese sorgfältig und nach Angaben des Herstellers eingenommen werden. Zu viel ist bei den Masseaufbauprodukten immer schlecht.

Vitaminpräparate

Auch im Training – oder vor allem dann – spielen Vitamine eine wichtige Rolle. Diese helfen dem Organismus bei zahlreichen Funktionen, wobei auch der Muskelaufbau inbegriffen ist. Deswegen sollten ausreichend Vitamine zugeführt werden, was oftmals nur in Form von Multivitaminpräparaten möglich ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>