Muskelaufbau Fettabbau

Geschrieben von: Melanie

Nach Meinung von Forschern ist es im Grunde genommen nicht möglich, dass Muskeln aufgebaut und Fett gleichzeitig abgebaut werden kann. Das liegt daran, dass der Fettabbau in der katabolen Phase vor sich geht, während der Muskelaufbau in der anabolen Phase geschieht. Das bedeutet, dass Stoffwechsel für beide Vorgänge unterschiedliche Prozesse vollzieht und auch andere Hormone beteiligt sind.

Wie ist der Fettabbau trotz Muskelaufbau möglich?

Die Frage richtet sich immer nach der Zeit. Wird nämlich die Zeitspanne ein wenig ausgeweitet, dann ist dieser Vorgang sehr wohl gleichzeitig möglich. Mit der richtigen Ernährung und dem richtigen Training über beispielsweise 8 Wochen kann sowohl der Fettabbau als auch der Muskelaufbau erzielt werden.

Lohnt sich der gleichzeitige Fettabbau und Muskelaufbau?

Es wird kaum einen Kraftsportler geben, der beide Vorgänge auf einmal als Ziel ins Auge gefasst hat. Wer den Muskelaufbau und den Fettabbau vor Augen hat, der sollte zuerst das eine und dann das andere Ziel erfolgen, denn an beiden Strängen zu ziehen, geht meist nach hinten los. Lieber auf den Muskelaufbau im Vorfeld konzentrieren und danach den Fettabbau angehen – so können auf lange Sicht gesehen einfach die besten Erfolge erzielt werden.

Wie wird beides gleichzeitig möglich?

Wer wirklich beide Komponenten auf einmal durchführen möchte, der muss vor allem auf die Ernährung achten und vor allem auf das Timing davon. So kann die Zufuhr von Kohlenhydraten und Eiweißen zur richtigen Zeit durchgeführt werden. Es gibt drei Dinge, die hierbei beachtet werden sollten

  • Wann wird gegessen
  • Wieviel wird gegessen
  • Was wird gegessen – also welche Nährstoffe enthält die zugeführte Nahrung

Wer mehr als 15 bis 25 Prozent Fettanteil aufweist, sollte vor dem Muskelaufbau auf jeden Fall den Fettabbau in Angriff nehmen. Wer weniger als 15 Prozent Fettanteil hat, sollte die umgekehrte Variante ins Auge fassen. Bei Frauen liegt der Fettanteil allerdings ein wenig höher.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>