Effektiver Muskelaufbau

Geschrieben von: Melanie

Wer auf der Suche nach dem effektiven Muskelaufbau ist, muss die richtigen Übungen durchführen. Allerdings sind nicht nur Übungen und Training für den effektiven Muskelaufbau wichtig. Hier nehmen auch Erholungsphasen und die Ernährung eine zentrale Stellung ein.

Übungen für den effektiven Muskelaufbau

Die Übungen für den effektiven Muskelaufbau müssen kontrolliert und korrekt durchgeführt werden. Nur wer die Übungen richtig macht, wird Verletzungen verhindern und den Muskelaufbau unterstützen können. Bevor das Split-System in Betracht gezogen wird, muss erstmals der gesamte Körper trainiert werden. Bei dem sogenannten Kombinationstraining werden durch gezielte Übungen gleich mehrere Muskelgruppen auf einmal beansprucht. So können sich die Muskeln auf den neuen Umstand gewöhnen und für das Split-System vorbereiten.

Ernährung für den effektiven Muskelaufbau

Die Ernährung nimmt eine weitere wichtige Säule beim effektiven Muskelaufbau ein. Es sollte nicht nur ausgewogen, sondern auch zur richtigen Zeit gegessen werden. Zudem sollten in etwa 6 bis 8 Mahlzeiten zugeführt werden. Die Mahlzeiten sollten vor allem eiweißreich und vitaminreich gestaltet sein. Vor allem beim Eiweiß spielt die regelmäßige Zufuhr über den gesamten Tag über eine tragende Rolle.

Erholungsphasen

Wer dachte, dass der Muskelaufbau während des Trainings stattfindet, der irrt. Denn eigentlich nimmt der Muskel in den Regenerationsphasen an Wachstum zu. Ein effektiver Muskelaufbau kann sich demnach nur zeigen, wenn dem Muskel auch Erholung gegönnt wird. Und dies spielt vor allem zu Beginn des Muskelaufbaus eine Rolle, wenn noch alle Muskelgruppen trainiert werden. Anfänger sollten deswegen nicht öfter als zwei- bis dreimal pro Woche den Besuch im Fitnesscenter ins Auge fassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>